Mut – Ideen – Erfolg

Mit der Überschrift Mut – Ideen – Erfolg können die  Ziele der Informationsfahrt des Gartenbauvereins wohl am Besten beschrieben werden. Diese Eigenschaften haben die Chefs der besuchten Betriebe. Fast 50 interessierte Gartler besuchten am 23. September 2016 zwei Betriebe, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Den Gemüsebau Steiner und die Senfmanufaktur Baumann in Kirchweidach. Steiner ist der gößte Gemüsebaubetrieb in Süddeutschland, der seine riesigen Gewächshäuser mit Erdwärme beheizt und Baumann ein Familienbetrieb. Gleichermaßen informativ, herzlich  und kompetent waren die Führungen durch die Betriebe.
Genauere Informationen finden Sie in den Links, hier einige Bilder und Eindrücke:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Innovation – Gold – Fränkisches Fachwerk

Gold liegt nicht auf der Straße, man erwirbt es sich mit Ideen, Mut und Fleiß.  Diesen Satz würden die über 30 Teilnehmer des Ausflugs am 10.07.2016 zum Kürbishof Schnell in Kammerstein und nach Schwabach sofort bestätigen, durch das was sie an diesem Tag bestaunen konnten.
2016 Gartenbauausflug 005 KopieBei schönstem Sommerwetter startete die Gruppe um 7.30 Uhr mit dem Bus, da Punkt 10.00 Uhr am Kürbishof der Familie Schnell die Führung zu begann.

2016 Gartenbauausflug 008 Kopie2004 begannen die Schnells ihren Betrieb von Schweinemast auf Tabak- und Kürbisanbau umzustellen, inklusive Hofladen, Ölerzeugung und Gastronomie. Uns Besucher beeindruckte in welch kurzer Zeit die Familie Schnell mit einem innovativen Konzept den Hof total „umgekrempelt“ hatte, neue Produkte für den Hofladen „erfand“, die Gastronomie aufbaute, den Kürbisanbau für die Ölgewinnung erweiterte, die Ölmühle aufbaute und den Tabakanbau vergrößerte. (Übrigens wird der Tabak wegen seiner hohen Qualität als Shisha-Tabak verwendet.) Wir waren uns einig, dass nur durch ein hohes Maß an Mut, gepaart mit extrem viel Energie sowie Arbeitseinsatz und einer Menge  kreativer Ideen so eine Veränderung möglich wird.

2016 Gartenbauausflug 037 KopieNach einem entspannten Mittagsbuffet mit  Kürbisspezialitäten in der neuen chicen Gastronomie ging es zu einen Rundgang durch die Kürbis- und Tabakfelder.

2016 Gartenbauausflug 045 Kopie

Anschließend wartete schon der Bus, der uns nach Schwabach zur Stadtführung brachte.

30 Grad im Schatten bremsten hierbei den „Bewegungsdrang“  doch etwas, obwohl der Stadtführer sehr kompetent und anschaulich die „Highlights“ von Schwabach z. B. die „Goldschläger“ erklärte.

Auch Details, die man bestimmt übersehen hätte, beispielsweise das „fränkische“ Fachwerk wurden von ihm fachkundig erwähnt. So erstaunten auch die reinen Fakten über Schwabach z. B. dass 7/10 des weltweit verwendeten Blattgoldes aus Schwabach kommt, Schwabach die kleinste kreisfreie Stadt ist und der hohe Anteil von Hugenotten (Franzosenviertel) an der Stadtbevölkerung im 17. Jahrhundert.

2016 Gartenbauausflug 074 Kopie

Gelungener Abschluss war natürlich der Eiskaffee oder das kühle Getränk im schattigen Cafe am Marktplatz, wo man noch einmal in Ruhe die gepflegte Architektur des Rathauses und anderer Gebäude betrachten und genießen konnte. Insgesamt trotz tropischer Temperaturen ein informativer aber auch entspannter, gelungener Ausflug des Gartenbauvereins!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wie man es besser machen könnte

Titel_chrismonEinen Artikel zum Thema „Naturnah gärtnern“ gab es in der letzten Ausgabe des Magazins chrismon, das regelmäßig der Süddeutschen Zeitung beiliegt.

Kreisfachberater für Gartenkultur Harald Käsbauer bezeichnet den Beitrag als „wunderbar und liebevoll geschriebenes Plädoyer für mehr Naturnähe.“ Er hat den eingescannten Artikel an alle Gartenbauvereinsvorstände des Landkreises Ebersberg geschickt. Dazu die Anregung, den Inhalt „weiterzutragen, oder besser noch zu leben“.

Hiermit erledigt – zuindest was den ersten Teil betrifft, am zweiten wird noch gearbeitet…

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Dem Unkraut geht es an den Kragen!

Am Donnerstag, 14.04.16 traf sich ein fleißiges Helferteam mit dem 1. und 2. Vorsitzenden  um die Beete in der Ortsmitte von Unkraut zu befreien. Unisono stellten alle fest, dass „Nasenzwicker“, Löwenzahn und Co eindeutig die Pflanzen mit dem stärksten Wachstum sind. Trotzdem waren nach kurzer Zeit die Beete unkrautfrei; die Frühlingsbepflanzung kann sich nun von ihrer schönsten Seite zeigen.

PS: Weitere Fleißige Helfer sind für die nächsten „Ausgrastermine“ herzlich willkommen.♥ Bitte bei Hr. Georg Werner melden!!

Fleißige Helfer bei der Arbeit

Fleißige Helfer bei der Arbeit

.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Bodenuntersuchungsaktion gestartet

Bei derJoachim_Wimmer_mit Bohrer letzten Jahreshauptversammlung  konnte der Referent des Abends, Herr Thomas Jaksch von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf,  die Zuhörer mit der Präsentation von vielen Untersuchungsergebnissen überzeugen, dass Hausgärten oft überdüngt sind. Spontan wurde darauf hin der Wunsch geäußert, Bodenuntersuchungen zu organisieren und durchzuführen.
Unser Mitglied Joachim Wimmer  erklärte sich bereit,
einen Probenentnahmebohrer zu fertigen. Er ist bereits im Einsatz. Am 06. April wurden 26 Bodenproben zum Labor gebracht. Jetzt warten wir gespannt auf die Ergebnisse.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Frühlingsaktivitäten 2016

Pünktlich zum Osterfest wurde an der Streuobstwiese von einer Kleingruppe des Gartenbauvereins unter der Leitung des 1. Vorsitzenden die Obstbäume sachgerecht zugeschnitten. Der Imkerverein verwendet das Schnittmaterial als Windschutz für die Bienen. Außerdem kümmerten sich weitere fleißige Mitglieder um das Osternest vor dem Rathaus und die Bepflanzung der Beete vor der Kreissparkasse.

Veröffentlicht unter Aktivitäten | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen