Silvester 2020

Liebe Forstinninger Gartenfreunde,
nur noch 2 Tage, dann ist das Jahr 2020 Vergangenheit.
Wir glauben, gerade in den letzten Wochen des Jahres haben viele von uns schmerzlich gemerkt, wie uns Corona einschränkt: ungewohnte „Rechenaufgaben“  und Organisationsprobleme vor den Feiertagen, Schwierigkeiten beim Geschenke besorgen, ständig schlechtes Gewissen, weil man doch relativ viel unter Menschen war. Dazu richtig trübes Matschwetter mit wenig Sonnenstunden. Zusätzlich der innige Wunsch, dass das Weihnachtsfest wie immer den Zusammenhalt der Familie stärken, die Familientraditionen beleben, gelebte Ruhe und Frieden  geben soll.

„Dieses“ Weihnachtsfest  2020 war uns völlig fremd.

Dagegen hatten wir aber in den letzten Tagen trotzdem manchmal das Gefühl, dass der „Dunkelheitszenit“ überschritten ist:

  • die ersten Meisen fangen an, lautstark ihre Reviere zu fordern,
  • die Tage werden zwar noch nicht messbar, aber gefühlt, länger,
  • Schnee und Sonne machten beim Spaziergang richtig gute Laune.

Es geht aufwärts!

Liebe Gartenfreunde, wir geben die Hoffnung nicht auf, dass 2021 zumindest einen Teil unseres früheren Lebens zurück bringt. Wir wünschen euch einen guten Rutsch in
ein glückliches, zufriedenes, gesundes und geselliges Jahr 2021.

Einige Stimmungsbilder von heute:

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Silvester 2020

Weihnachten 2020

Unser Adventskranz vor dem Rathaus, wieder liebvoll von Elisabeth Hupfauer gestaltet, war in diesem Jahe nur ein einziges Mal mit Schnee überpudert. Eine der wenigen Konstanten in diesem sonderbaren Jahr. Wegen Corona mussten wir alle geplanten Veranstaltungen absagen, der Kontakt zu den Mitgliedern und auch die Geselligkeit fehlten. Wir wünschen mit diesem Bild und dem unten angefügten Weihnachtsbrief allen Mitgliedern und Besuchern dieser Seite ein friedliches und beschauliches Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr 2021!

 

Weihnachtsbrief_2020

 

 

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Weihnachten 2020

Blühstreifen trotzen Corona

Wegen Corona mussten nach der Jahreshauptversammlung leider alle für 2020 geplanten Aktivitäten des Gartenbauvereins abgesagt werden. Nur die 2018 begonnene Aktion Blühstreifen und Insektenweide wurde weiter geführt. Knapp 1000 qm alte und neue Flächen wurden gefräst, angesät und gewalzt. Ein herzlicher Dank gilt Herrn Bürgermeiser Rupert Ostermair und dem Bauhof-Team für die Unterstützung bei der Flächenauswahl und der Vorbereitung, sowie Frau Dr. Holzmann für die Beratung und die Saatgutauswahl.
Hier einige Bilder von der Vorbereitung bis zur Blüte:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Blühstreifen trotzen Corona

2020: Ostern ohne geliebte Rituale – aber nicht in Forstinning!

Einsam ist`s! So ganz ohne bzw. weitgehend ohne soziale Kontakte, ohne den geliebten  Capuccino in der Zeitschmiede, dem Sonntagsessen beim Wirt, den Treffen mit den Enkeln und …..

Die Liste mit den ungewohnten Einschränkungen wird beim Nachdenken immer länger. Die Laune nicht besser, obwohl es einem schon bewusst ist, in welch komfortabler Situation wir „Landeier“ uns derzeit befinden.

Da tut es einfach gut, dass es sich der „harte Kern“ von „Gartlern“, allen voran Elisabeth Hupfauer mit ihrem Mann und Agnes Hitzelsberger mit Familie nicht nehmen ließen, wie jedes Jahr das Osternest und den Osterbrunnen vor dem Rathaus zu gestalten. Zwei wunderschöne  „Hingucker“, die uns daran erinnern, dass Ostern nicht nur Schokoladeeier, Brunch, Ausflüge etc bedeutet, sondern „Auferstehung“ in christlicher aber auch weltlicher Sicht. Ein neuer Start, ein weiterer Anlauf für Veränderungen, Zeit manches zu verbessern.

Ich möchte im Namen der Vorstandschaft Elisabeth und Agnes mit ihren Familien ganz herzlich danken, dass sie die optischen Zeichen für das Osterfest, trotz schwieriger Umstände, auch dieses Jahr  so liebevoll und dekorativ gestaltet haben.

Ein frohes Osterfest und bleibt gesund, bis wir uns wieder zum Feiern sehen können.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentare deaktiviert für 2020: Ostern ohne geliebte Rituale – aber nicht in Forstinning!

Letzte Aktivitäten : Frühlingsbepflanzung und Probesitzen auf der neuen Bank vor der Sparkasse

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn erneuerte Norbert Anderl die Ruhebank am Beet vor dem Blumengeschäft.
Danach befreiten Marianne Polz und Schorsch Werner die Beete vor der Sparkasse und dem Blumengeschäft von den Spuren des Winters und Schorsch schnitt die Baumhaseln.
Nun konnte die attraktive Arbeit der Frühlingsbepflanzung am 12.03.20 erledigt werden. Bei strahlendem Sonnenschein und über 10 Grad, war die Arbeit bald getan und das „Probesitzen“ mit einem kleinen Ratsch auf der neuen Bank an den Beeten war ein „Muss“. Allerdings war uns nicht ganz klar, ob die 2 Wahlplakate an den Baumhaseln die Beete aufwerten sollten oder umgekehrt.

Vielen Dank an dieser Stelle an Kathi Hundschell für die Beschaffung der tollen Frühblüher, Norbert Anderl für die neue Bank, Schorsch Werner für Einkauf und Transport der Erde, Marianne Polz für die Organisation der Helfer und das Pflanzteam.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Letzte Aktivitäten : Frühlingsbepflanzung und Probesitzen auf der neuen Bank vor der Sparkasse

Markenzeichen: bunte Gummistiefel – Sabrina Nitsche erzählt von der Entstehung des „Querbeet-Gartens“

Über 80 Besucher, so viel wie noch nie, konnte der 1. Vorstand des Gartenbauvereins Forstinning, Georg Werner, am 02.März2020 im Mehrzweckraum des Sportheims begrüßen.
Gründe hierfür waren sicherlich nicht die Neuwahlen des kompletten Vorstands oder die Tätigkeitsberichte von Vorstand und Kassierin, obwohl diese allen Besuchern nur eine zufriedene, entspannte Miene ins Gesicht zaubern konnten. Der „Hauptact“ des Abends war Sabrina Nitsche, bekannt aus ihrer Sendung des B3 „Querbeet“.

 

 

 

 

 

 

 

Erkannt wurde unsere Referentin zweifelsfrei sofort von allen: bunte Gummistiefel, grüne Gärtnerkluft, sympathische, unkomplizierte Erscheinung.

Mehr als das Äußere beeindruckte sie aber mit ihrem Referat über naturnahe, unkomplizierte Gartengestaltung – wie es auch für B3 Zuschauer in der Entstehung und Pflege des Querbeetgartens umgesetzt wurde. Engagiert und lebendig vorgetragen, unterstützt durch eine tolle Powerpoint Präsentation, die Zuhörer genossen offensichtlich jede Minute ihres Vortrags. Mich beeindruckte vor allem die gewisse Nonchalance wie sie die verschiedenen Pole: geplante Vielfalt oder Natürlichkeit, Anstrengung oder Genuss, Spontanität oder Planung im Querbeetgarten umsetzen konnte. Auch die kleinen Tipps zur „geplanten Faulheit“ wie das Einfrieren von Tomaten zur Samengewinnung oder das Häckseln von Brennnesseln mit dem Rasenmäher, regen bestimmt eine Menge der Zuhörer zum Nachmachen und Ausprobieren an. Sehr schön und hilfreich empfand ich auch die Infoblätter mit Pflanzvorschlägen. Bestimmt gebe ich die Meinung der Zuhörer wieder, wenn ich sage, so einen gewinnbringenden Vortrag zur JV wünschen wir uns nächstes Jahr wieder.

Nochmals vielen Dank an Sabrina Nitsche!

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Aktuelles, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Markenzeichen: bunte Gummistiefel – Sabrina Nitsche erzählt von der Entstehung des „Querbeet-Gartens“